Potenzial Windkraft

Das Aufstellen von Windenergieanlagen ist mit vielen Flächenrestriktionen (Abstandsauflagen zur Infrastruktur und besiedelter Fläche, Naturschutzflächen etc.) verbunden. Diese Ausschlußkriterien können in einem GIS durch Flächenverschneidungen dargestellt werden. Ermittlung werden dann Positivflächen (Vorranggebiete) auf denen wenige Restriktionen bestehen, die das Aufstellen von Windenergieanlagen ermöglichen. Ein weiteres Kriterium für den ökonomischen Betrieb einer Windenergieanlage ist die jährliche, mittlere Windgeschwindigkeit in Rotorhöhe. In den Positivflächen wird eine Verteilung der Windenergieanlagen unter Berücksichtigung einer möglichen Windverschattung vorgenommen. Um jede Windenergieanlage wird eine Abstandsellipse berechnet in der keine andere Windernergieanlage stehen kann, da eine Windverschattung den Ertrag der Windenergieanlage schmälern würde. Das entspricht der gängigen Methode zur Planung von Windparks. Die Flächen, die potenziell für die Windkraft zur Verfügung stehen würden, können je Verbandsgemeinde ermittelt werden. Nach dem Stand der Technik kann abgeschätzt werden, wie hoch die installierte Windkraftleistung auf diesen Flächen wäre.

Mögliche Standorte Windkraft - Modellregion Südpfalz

Copyright © 2014 - Plan-EE.eu - Template by OS Templates