Sozio-ökonomische Analyse

Die sozio-ökonomische Analyse soll gesellschaftliche Chancen und Hemmnisse aufzeigen, die den Ausbau der erneuerbaren Energien vor Ort beeinflussen. Diese Analyseebene beschäftigt sich mit der Auswahl geeigneter Indikatoren für die sozio-ökonomische Entwicklung aus vorhandenen Sekundärstatistiken. Um geeignete Indikatoren ableiten zu können werden Aussagen und Erkenntnis der eigenen Erhebungen den bestehenden Sekundärstatistiken gegenübergestellt. Wichtige Verknüpfungspunkte liefert hier der Strukturtypenansatz anhand dessen Gebäudetypen und Haushaltstypen entwickelt werden können. Beispielhaft soll hier gezeigt werden, wie sich die Nutzung von PV auf Wohngebäuden im Untersuchungsraum darstellt. Die Graphiken zeigen zum einen die auf den einzelnen Gebäudetypen produzierten Strom (Gesamtertrag) sowie die durchschnittlichen Ertrag von PV-Anlagen auf den Gebäudetypen. Hier wird deutlich, dass auf Einfamilienhäusern der meiste Strom produziert wird und Mehrfamilienhäuser einen deutlich geringeren Ertrag aufweisen. Wird der durchschnittliche Ertrag der Anlagen betrachtet, ist zu erkennen, dass aufgrund der größeren Gebäude auf den Mehrfamilienhäusern, dieser dort höher ist. Die Gebäudetypologie und mit ihr die Eigentümerstruktur sind somit ein geeigneter Indikator für die Nutzung von Photovoltaik.

Copyright © 2014 - Plan-EE.eu - Template by OS Templates